Von den geförderten Projekten lernen
Das Programm "Perspektive Berufsabschluss" wurde von einem aktiven Wissens- und Ergebnistransfer begleitet. Es ging darum, die erzielten Resultate und Erfahrungen aus den Projekten zusammenzustellen, "gute Praxis" zu identifizieren und Interessierten anzubieten.

Der DLR Projektträger unterstützte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis zum 31.04.2014 aktiv beim Wissens- und Ergebnistransfer und bei der damit einhergehenden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Programm "Perspektive Berufsabschluss". Bis zum 30.09.2015 wird diese Internetseite weiterhin durch den DLR Projektträger gepflegt, um alle Ergebnisse bereitzustellen.

Ziel des Wissens- und Ergebnistransfers war es, die Ergebnisse aus der Programmförderung zu sichern und für andere Akteure verfügbar zu machen. Die Ergebnisse des Programms sind für alle diejenigen interessant, die am Übergang von der Schule in die Berufsausbildung wirken beziehungsweise die abschlussorientierte, modulare Nachqualifizierung als Regelangebot stärken wollen: Beispielsweise  Kommunen, Kammern, Agenturen für Arbeit, Jobcenter, Anbieter beruflicher Bildung, Wirtschaftsförderer und Betriebe, Schulen, Beraterinnen und Berater. 

Der Ergebnistransfer erfolgte sowohl innerhalb wie auch außerhalb des Programms. Absicht war es hierbei, die Programmergebnisse auch im Rahmen des BMBF-Programms "Lernen vor Ort" sowie beim Programm "IQ - Integration durch Qualifizierung" bekannt zu machen.

Aktivitäten des Wissens- und Ergebnistransfer waren u.a.:

  • Transfer-Fachveranstaltungen (je zwei pro Förderinitiative): Hierbei ging es insbesondere mit den Projekten aus der zweiten Förderrunde darum, Ergebnisse zu sichern und Beispiele guter Praxis zu identifizieren.
  • Schulung Öffentlichkeitsarbeit: Im Mittelpunkt stand die optimale Verbreitung der Förderergebnisse im Rahmen des Programms.
  • Transfer-Broschüre: 2014 erschien eine Übersicht über Beispiele guter Praxis aus den Projekten und Wege für Transfer und Nachahmung.
  • Mitwirkung auf Fachtagungen: Der DLR Projektträger hat innerhalb wie auch außerhalb des Programms auf Tagungen und Kongressen über die Ergebnisse des Programms referiert.
  • Internetauftritt: Die Seiten wurden für den Ergebnistransfer optimiert und laufend aktualisiert. Die Projektbeschreibungen wurden ergänzt mit den Produkten aus den jeweiligen Projekten. Die Produkte wurden systematisch erschlossen, die Internetauffindbarkeit professionalisiert.
  • Laufende Beobachtung und Dokumentation der Presse- und Transferaktivitäten der Projekte.

Die Transferaktivitäten wurden auf die beiden Förderinitiativen individuell zugeschnitten und in Themengebieten gruppiert. Details hierzu finden sich in den Menüpunkten Übergangsmanagement -> Wissens- und Ergebnistransfer sowie Nachqualifizierung -> Wissens- und Ergebnistransfer.  

Die Wirkungsrichtung des Transfers im Überblick:

Schaubild Wirkungsrichtung Transfer PBA

 

Dokumente

 
Förderung
Durchführung